Von der Naturstudie zur großen Komposition

Bild

Ausstellung im Ökologisch-Botanischen Garten der Universität Bayreuth:
„Von der Naturstudie zur großen Komposition“

Vernissage am Sonntag, 7. Juli 2019, 11:30 Uhr

Zur Vernissage sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

 

 

„Gudrun Gantzhorn lebt und arbeitet in Reutlingen.
In ihren Arbeiten findet man Menschen, Landschaften, und immer wieder Pflanzen: blühend, fruchtend und vergehend. Neben detailgenauen Studien, die auch das Botanikerherz höher schlagen lassen gibt es Kompositionen, die schon fast abstrakt anmuten.“

 

 

 

 

 

Ort
Ökologisch-Botanischer Garten der Universität Bayreuth
Ausstellungsraum des Ökologisch-Botanischen Gartens
Universitätsstraße 30
95447 Bayreuth

Anfahrtsbeschreibung
Besucherinfo des Ökologisch-Botanischen Gartens der Universität Bayreuth
Übersichtsplan des Ökologisch-Botanischen Gartens als PDF herunterladen (2,32 MB)

Ausstellungsdauer
Ab 7. Juli 2019 bis 27.10.2019

Öffnungszeiten März bis Oktober

Das Freigelände ist geöffnet:
Montag–Freitag: 8 bis 19 Uhr
Sonntag & Feiertage: 10 bis 19 Uhr

Die Gewächshäuser sind geöffnet:
Montag–Freitag: 10 bis 15 Uhr
Sonntag & Feiertage: 10 bis 16 Uhr

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zur Webseite des Ökologisch-Botanischen Gartens der Universität Bayreuth

Zum letzten Mal zu sehen am Sonntag, den 12. Februar 2017!

Am 12. Februar 2017 geht die Ausstellung „Von der Naturstudie zur großen Komposition – frühe und späte Arbeiten von Gudrun Gantzhorn“ im Botanischen Garten Tübingen mit einer Finissage zu Ende. Dazu sind Sie und Ihre Freunde ganz herzlich eingeladen.

Finissage am 12. Februar 2017 um 14 Uhr

Präzise Naturbeobachtung vereint mit Kunst: für alle Blumenfreunde bietet sich zum letzten Mal Gelegenheit die Arbeiten von Gudrun Gantzhorn in botanischer Umgebung zu sehen – einige Kunstwerke sind während der Ausstellung entstanden und werden zur Finissage erstmalig gezeigt.

Bei lockerer Atmosphäre gibt es eine botanisch-künstlerische Führung im Foyer der Gewächshäuser mit der Künstlerin selbst.

Weiterlesen

Ausstellung: Von der Naturstudie zur großen Komposition

Ausstellung im Botanischen Garten der Eberhard Karls Universität Tübingen:
„Von der Naturstudie zur großen Komposition – frühe und späte Arbeiten von Gudrun Gantzhorn“

Aquarell "Große Komposition mit Päonien"

 

Zur Vernissage sind Sie und Ihre Freunde herzlich eingeladen.

Vernissage am Sonntag, 13. März 2016, 14 Uhr

Programm

Gudrun Gantzhorn lebt und arbeitet in Reutlingen. In ihren Arbeiten findet man Menschen, Landschaften, und immer wieder Pflanzen: blühend, fruchtend und vergehend. Neben detailgenauen Studien, die auch das Botanikerherz höher schlagen lassen gibt es Kompositionen, die schon fast abstrakt anmuten.

Zu Beginn findet ein kurzer Rundgang zu einigen Pflanzen statt, die Gudrun Gantzhorn besonders beeindruckt haben und immer noch beeindrucken und zu denen auch in der Ausstellung Werke gezeigt werden. Anschließend stellt sich die Künstlerin vor und es wird aus künstlerischer und botanischer Sicht in die Ausstellung eingeführt.

Treffpunkt zur Vernissage: Haupteingang zum Botanischen Garten

Ort
Botanischer Garten der Eberhard Karls Universität Tübingen
Foyer der Gewächshäuser
Zugang über den Haupteingang neben dem Gebäude
Auf der Morgenstelle 5
D-72076 Tübingen

Anfahrtsbeschreibung
Besucherinfo des Botanischen Gartens der Universität Tübingen – Anfahrt und Lagepläne
Übersichtsplan des Botanischen Gartens als PDF herunterladen (1,84 MB)

Ausstellungsdauer
13. März 2016 bis 12. Februar 2017

Öffnungszeiten
Mo.- Fr. 8.00 bis 16.30 Uhr
Sa. – So. 10.00 bis 16:30 Uhr

Der Eintritt ist frei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Webseite des Botanischen Gartens der der Eberhard Karls Universität Tübingen
https://www.uni-tuebingen.de/einrichtungen/zentrale-einrichtungen/botanischer-garten.html

Aquarell: "Artischockenpaar"