Tag des Botanischen Gartens am 19. Juni

Am „Tag des Botanischen Gartens am 19. Juni“ im Botanischen Garten der Eberhard-Karls-Universität Tübingen führt Gudrun Gantzhorn um 12:00 Uhr durch ihre Ausstellung „Von der Naturstudie zur großen Komposition“.

Die Ausstellung in Kooperation mit dem Botanischen Garten Tübingen zeigt vor allem Blumen und Pflanzenbilder. Viele der frühen und späten Arbeiten der Künstlerin waren bisher noch nie in einer Ausstellung zu sehen.

Treffpunkt im Foyer der Gewächshäuser

Vollständiges Programm zum „Tag des Botanischen Gartens am 19. Juni“ auf der Webseite des Botanischen Gartens Tübingen

Die Ausstellung „Von der Naturstudie zur großen Komposition“ ist noch bis zum 12. Februar 2017 zu sehen.

Neuer Mohn bei Edelgard (2. Version) 2005-2014

Großer Publikumserfolg bei der Vernissage zur Ausstellung „Über die Zeiten“ in der Volksbank Reutlingen.

Die Vernissage der Ausstellung „Über die Zeiten“ in der Volksbank Reutlingen am Freitag, den 16. Oktober 2015 um 18:30 war ein besonderer Tag für die Volksbank Reutlingen. Selten sind die Veranstaltungen des Hauses so gut besucht, wie an diesem Abend. Die vorbereitete Bestuhlung im Erdgeschoss und auch der Balkon im Obergeschoss konnten den Besuchern kaum genug Platz bieten, mehr als 200 Besucher waren anwesend, um bei der Ausstellungseröffnung dabei zu sein.

Schon zum dritten Mal erlebte der Vorstandsvorsitzende Josef Schuler in seinem Hause mit einer Ausstellung von Gudrun Gantzhorn einen Publikumsrekord. Ein bleibender Eindruck – ebenso wie die ausgewählten Bilder, die nach jeder Ausstellung zur Freude der MitarbeiterInnen in den Büros ihren dauerhaften Platz fanden.

Selbst für die vielen Freunde und langjährigen Kenner von Gudrun Gantzhorns Kunst bot der Einführungsvortrag von Clemens Ottnad, Kunsthistoriker und Geschäftsführer des Künstlerbundes Baden-Württemberg manche unerwarteten Einsichten. Im lebendigen Dialog mit der Künstlerin förderte er viele interessante Überraschungen über Gudrun Gantzhorns Kunstauffassungen zu Tage.

Das Duo Frieda Kruse, Cello, und Lavinia Mautner, Violine, gab der Eröffnung mit einem anspruchsvollen Programm einen schönen musikalischen Rahmen.